Um überhaupt auf Youtube interagieren und den gesamten Funktionsumfang nutzen zu können, ist es erforderlich, dass Sie sich ein Google-Konto erstellen. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie als Nebeneffekt darüber hinaus den personalisierten Zugriff auf andere Google-Produkte wie z.B. Google Maps, Docs etc. erhalten.

Was sollten Sie vorbereiten, um einen Youtube-Kanal einzurichten?

 

  • Ein Bild in der Größe 2560 * 1440 Pixel und einer Dateigröße von maximal 2 Megabit als Kanalbild. Mehr Informationen dazu später.
  • Ein Profilbild in der Größe 400 * 400 Pixel.
  • Einen Beschreibungstext, der den Besuchern und Abonnenten erläutert, um welches Thema es in Ihrem Kanal geht.

 

Google-Konto ist erforderlich

 
Das Erstellen eines Google-Accounts ist denkbar einfach. Gehen Sie dazu zur Anmeldung und geben sie die erforderlichen Daten ein. Sie erhalten die Möglichkeit, sobald Sie einen Youtube-Kanal erstellen möchten.
 
Google-Konto-Fuer-Youtube-Erstellen
 
Einigen wird aufgefallen sein, dass der Link zu der Anmeldung ohne Gmail-Adresse führt (/SignUpWithoutGmail). Möchten Sie erst einmal nur testen und Ihre private oder berufliche Mail (noch) nicht angeben, so könnten Sie jetzt im ersten Schritt ein neues Gmail-Postfach anlegen und die neue Email zur Anmeldung nutzen. Dazu klicken Sie einfach auf die Option „Ich möchte eine neue Gmail-Adresse“ (im Screenshot blau unterlegt). Sie können die hinterlegte Adresse auf Ihrem Google-Konto jederzeit bearbeiten und gegen eine Gebräuchlichere austauschen.
 

Wo finde ich nun mein Youtube-Konto?

 
Nachdem Sie sich angemeldet haben, werden die Optionen oben rechts zur Verfügung gestellt.
 
Google-Account-Fuer-Youtube-Auswahl
 
Dort wählen Sie Youtube aus. Sie werden direkt auf Ihren Youtube-Kanal weitergeleitet.

Nun stehen ihnen zwei Möglichkeiten offen:

  • Sie können einen privaten Kanal einrichten
  • Sie können einen Business-Kanal einzurichten

 

Starten Sie mit der Einrichtung des Youtube-Kanals

 
Wählen Sie dafür aus dem Youtube-Menü die Option „Mein Kanal“.
 
Youtube-Kanal-Erstellen-Menu
 
Im nachfolgenden Fenster müssen Sie angeben, wie Ihr Profil im Web erscheinen soll. Sie dürfen hier Ihren Namen ein weiteres Mal eingeben, das Geschlecht (freiwillige Angabe) sowie das Alter angeben sowie selbstverständlich ein Profilfoto hinzufügen.

Hinweis: Was Sie nun beachten müssen, ist, dass neben dem gewünschten Youtube-Kanal, auch automatisch ein öffentliches Google+ -Konto für den Kanal erstellt wird!

Nachdem Sie nun die notwendigen Angaben ausgefüllt und bestätigt haben, befinden Sie sich direkt auf Ihrem Youtube-Kanal. Sie werden feststellen, dass dieser noch ziemlich leblos wirkt. Daher muss dieser nun entsprechend eingerichtet werden.

Starten wir im oberen Bereich und arbeiten uns durch die wichtigsten Funktionen:
 
Youtube-Kanal-Erstellen-Menu-Header
 

Das Kanalbild

 
Fügen Sie ihr Kanalbild hinzu, indem sie die entsprechende Option anwählen.

Wie anfangs bereits in der Vorbereitung erwähnt, sollten sie hier ihr großes Kanalbild hinzufügen. Die maximalen Pixel von 2560 * 1440 sind hierbei nur für TV Geräte sichtbar. In Zeiten, in denen sogenannte Smart-TVs immer beliebter werden, ist das notwendig. In einem Browser auf einem Desktop-PC wird das Bild entsprechend angepasst und nur ein bestimmter Teilbereich angezeigt. Dieser Bereich umfasst 1546 x 423 Pixel und sollte zwingend berücksichtigt werden, wenn Sie ein Bild zum Beispiel mit textlichen Angaben versehen möchten. Das veranschaulicht die folgende Infografik von mediabistro.com :
 
Infografik_Vorschau-adweek

 

Youtube bezeichnet das als “TEXT AND LOGO SAFE AREA”. Das bedeutet nicht mehr, als dass dieser Bereich auf allen geläufigen Formaten immer angezeigt wird. Alle „gängigen“ Formate umfassen derzeit die TV-Ansicht, die Darstellung im Browser und darüber hinaus die auf dem Tablet und Smartphone. Auf mobilen Endgeräten wird der Bereich entsprechend skaliert. Wenn Sie also mit “Eye Catchern” und Texten im Logo arbeiten, müssen sie dieses beachten, sonst kann es leicht passieren, dass von den meisten Nutzern nicht einmal die Information wahrgenommen wird, die Sie grafisch vermitteln wollten.

Hinweis: Der sichere Bereich wird auf allen Formaten angezeigt. Jedoch kommt hier noch das Profilbild ins Bild, welches sich bei kleineren Formaten über das Bild legt. Das Profilbild wird oben links angezeigt. Sie sollten also auch in diesem Bereich keinen Text anbringen, derunter Umständen vom Profilbild verdeckt würde und somit nicht lesbar wäre. Das folgende Bild wurde mit einem Iphone 5s erzeugt und versucht, das Beschriebene noch einmal zu verdeutlichen. Beachten Sie, wie der Anfangsbuchstabe des Kanaltitels durch das Profilbild zum Teil verdeckt wird. Hier müsste der Text im Design also etwas weiter nach links gerückt werden.
 
Youtube-Kanal-Erstellen-Beispiel-Kinocheck
 

Das Profilbild

 

Das Profilbild darf nicht ignoriert  werden. Im Zusammenwirken mit dem Kanalbild wird hier der erste Eindruck erzeugt. Wer ein Kanalbild entsprechend den Vorgaben erstellte, sollte in dem Fall auch direkt auf das Zusammenspiel und Wirken von Kanal- und Profilbild bedenken. Bei einem Unternehmen sollten selbstverständlich die Corporate Identity und der Wiedererkennungswert im Vordergrund stehen.
 

Verlinkungen im Header (Kanalbild) bearbeiten und Kanalbeschreibung hinzufügen

 
Klicken Sie dazu auf die Option „Links bearbeiten“ im oberen, rechten Bereich des Kanalbildes. Dort steht Ihnen ein Stift-Icon zur Verfügung, das Sie anklicken müssen.
 
Verlinkungen-im-Header
 
Nachdem Sie die entsprechende Option gewählt haben, gelangen Sie automatisch auf die „Kanaleinstellungen“. Hier können Sie die letzten groben Einstellungen vornehmen und Ihr Youtube-Kanal wäre im ersten Schritt vorhanden und bereit für Ihre Videos.
 
Youtube-Kanalinfo-Einstellungen
 
Zur Kanalbeschreibung gibt es bereits sehr gute Hinweise und Tipps unter der von Youtube zur Verfügung gestellten Hilfe.

Die Kanalbeschreibung sollte immer einprägsam sein, die relevanten Keywords beinhalten und zudem exakt angeben, um welche Themen Ihr Kanal behandelt.

Geben Sie außerdem eine Email an, unter der man Sie kontaktieren kann.

Ein wesentlicher Punkt ist zudem die Option „Benutzerdefinierte Links“. An dieser Stelle können Sie Ihren Kanal mit ihrer Facebook-Seite oder Ihrer Webseite verbinden. Dieser Punkt ist nicht zu verwechseln mit der Funktion „Konten verbinden“, der in einem anderen Artikel beschrieben wird.

Wenn Sie weitere Webadressen hinterlegt haben, erscheinen diese mit Ihrem Favicon im unteren, rechten Bereich des Kanalbildes.

Zu guter Letzt können wir den Haken bei dem Hinweis „Verknüpfte G+ Seite in Kanalbildern einblenden“ entfernen, da wir bisher noch keine Google+ Seite angelegt haben. Dadurch verschwindet das G+ Favicon auch aus dem Kanalbild. Wie Sie eine Google+-Seite anlegen, behandele ich später in einem separaten Artikel.